.
  • Unsere Preisliste

  • Unser Newsletter

  • Unsere Empfehlung


    Radiofrequenz

    Die schonende Alternative zur Fettabsaugung bei gleichzeitiger Gewebestraffung.

    Kosmetik-Kretschmer

    >> weitere Infos


  • Neu bei uns!


    Step forward




    Die original federnde Fußkorrektoren.

    Für gesunde Füße wie es die Natur vorgesehen hat!

    Jetzt bei uns im Kosmetikstudio!

    >> weitere Infos


  • Unsere Empfehlung


    Die Chakrafotografie


    Die Chakrafotografie

    So fühlen Sie sich wohl.

    >> weitere Infos


  • Die Geschenkidee!


    Gutscheine bei Kosmetik Kretschmer





    >> mehr


  • Links

  • Albicker & Krugmann

    Glücklich Abnehmen ®

    Ist die beste Abnehmstrategie! Sie erhalten Ihren persönlichen, nach neuesten Erkenntnissen erstellten, Glücklich Abnehmen® Plan. Ab sofort können Sie genussvoll essen und abnehmen ohne zu hungern.
     | 

  • Motherdrum-Healing

    Die Motherdrums haben eine heilige, heilende und zugleich faszinierende Wirkung.
    >> Homepage  | 

  • Mykotherapie – wirksam Heilen mit Pilzen

    Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Pilzen – Mykotherapie bzw. Pilzheilkunde – ist auf dem Vormarsch. Sie wirkt ganzheitlich, individuell und natürlich. Ihr Ursprung liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort spielen Pilze schon seit vielen Jahrhunderten eine große Rolle in der Gesundheitsvorsorge sowie bei der Behandlung vieler Leiden und Erkrankungen. Auch wenn die Mykotherapie innerhalb der ganzheitlich orientierten Medizin noch ein relativ junger Begriff ist, so wächst hierzulande ihre Bedeutung.
    >> Homepage  | 

  • xylitquelle

    Die Magie von Xylit, auch Birkenzucker genannt

    – mögliche Reduzierung der Population von Kariesbakterien im Mundraum um bis zu 90%
    – dadurch mögliche signifikante Verringerung der Karieshäufigkeit
    – deutlich reduzierte Säure- und Plaquebildung im Mundraum
    – Xylitol remineralisiert durch Stabilisierung von Calcium den Zahnschmelz
    – mögliche Reduktion der Karies-Übertragung von der Mutter auf das Kind
    – bei regelmäßiger Verwendung bis zu 50% weniger Zahnverfärbung möglich
    – als Lebensmittel unbedenklich (WHO/J.E.C.F.A.: Tageshöchstdosis"nicht definiert")
    >> Homepage  |